Kreta Griechenland

holidaycheck.de - Hotels und Reisen mit Bewertung

Hier finden Sie atemberaubende, zum teil schneebedeckte Bergmassive, schattige Olivenhaine und endlose,
von der Sonne verwöhnte Strände, die jeden Urlauber in den Bann der größten griechischen Insel ziehen.
Kreta ist gesäumt von langen, meist sandigen Stränden mit wunderbar klarem Wasser,
an denen Sonnenanbeter und Wassersportfanatiker gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Der Palmenstrand von Vai mit Palmen bedeckt ist ein Ausflug wert.


Wer seinen Urlaub in Griechenland Kreta verbringen möchte, der findet an der Nordostküste Kretas die meisten Urlaubshotels,
tolle Strände mit einer tollen Wasserqualität und bedeutende archäologische Städte, wie den Palast von Knossos und den
Palast von Phaistos.  Östlich von Heraklion findet man in der Region Hersonisos/Malia Urlaubshotels verschiedener Sternekategorien. Aber auch Gouves, Stalis, Malia, Amoudara, Chersonissos, Anissaras sind bekannte Ferienziele.
Ausflüge zu der großen Tropfsteinhöhle, die Dikti Höhle, welche 1025 Meter über dem Meeresspiegel
liegt und zur Eileithyia Grotte, die 7 km östlich von Heraklion liegt, sind ein Muss für einen Kreta Urlaub.
Wer etwas ruhiger möchte der verbringt seine Ferien im Süden von Kreta. Viele schöne Sandstrände z.B. der Palmenstrand von Preveli
und einsame Buchten befinden sich an der Südküste. Aber hier findet man auch Falassarna und Elafonisi
zwei der reizvollsten Sandstrände auf Kreta. Wer die Ruhe sucht ist in dem Ort Paleochora gut aufgehoben.
Familien mit Kindern lieben den Ort Frangokastello mit seinem langen feinen Sandstrand.
Auf jeden Fall lohnt es sich hier die Imbros Schlucht und die Aradena  Schlucht oder Pachnes zu durchwandern. Hier befindet sich u.a. die berühmte Samaria-Schlucht. Auch lässt es sich von hier aus gut die Askifou-Hochebene erkunden. Sougia ist ein beliebter Ort bei Wanderern. Die meisten Urlaubsorte sind im Winter sehr ruhig, doch wer verreisen möchte, der ist in dem kleinen Südküstenort Plakias gut aufgehoben und findet Unterhaltung. Hier lohnt es sich einen Bootsausflug zur Palmenschlucht nach Preveli zu unternehmen
Der Westen Kretas ist eher gebirgig und von wilder Natur und deshalb zum Wandern wunderbar geeignet.
Touristenhochburgen werden sie hier nicht vor finden, aber dafür Ruhe und unberührte Natur.
Hier lohnt es sich wirklich mit den Einheimischen in der Taverne oder im Café zu essen und zu plaudern.
Die Orte Kolimbari und Kastelli / Kissamos bieten einige schöne Hotels an. Platanias und Agia Marina sind die
größten Hotelsiedlungen im Westen Kretas und der größte Touristenort ist Georgioupolis.
Die besten Strände findet man in Falasarna und Elafonissi. Die Stadt Chania zählt zu den schönsten Städten Griechenlands.






Ihre Lieblingshotels in Kreta

mit vielen Informationen und Bewertungen präsentieren wir Ihnen von
holidaycheck.de - Hotels und Reisen mit Bewertung

Hotel Corissia Beach 
Hotel Corissia Princess 
Hotel Bali Blue Bay
Hapimag Resort Damnoni
Ikaros Beach Resort & Spa
Hotel Alianthos Garden
Daios Cove Luxury Resort & Villas
Hotel Atlantis Beach
Hotel Irini Mare
Hotel Cactus Royal 
Hotel Ariadne Beach
Hotel Paradise
Coriva Beach Hotel & Bungalows
Hotel Creta Royal
Hotel Pilot Beach
Hotel Atrium
Clubhotel Magic Life Candia Maris Imperial
Hotel King Minos Palace
Hotel Orpheas Resort



holidaycheck.de - Hotels und Reisen mit Bewertung

Beliebte Strände von Kreta

Préveli Beach 
Der abgelegene Strand liegt knapp zehn Kilometer östlich von Plakiás an der Südküste, unterhalb des Klosters von Préveli und wird von seinen Besuchern gerne fotografiert. Der Fluss Megalopótamos fließt durch eine grüne Landschaft in einen kleinen See, bevor er sich durch den Sandstrand ins Meer ergießt.
Chersónissos
Bekannter Urlaubsort. Etwas östlich von Iráklion befinden sich die großen, sandigen Strände wie Lyttos Beach oder der Strand beim nahen Mália. Wassersportfans kommen hier voll auf ihre Kosten. Ruhiger geht es ungefähr 5 Km nordwestlich von Chersónissos zu.
Bálos
So weich, so warm liegt an der westlichen Seite der Halbinsel Gramvoússa die große sandige Bucht mit ihrem Traumstrand und der flachen Lagune mit kristallklarem Wasser.
Vái
Wenn man in Vái an den Strand möchte, dann lieber in der Vor – oder Nachsaison, denn er ist immer voll von Sonnenabetern. Der Strand gleicht der einem in der Karibik. Große Palmen, feiner mit etwas Kies versetzter Sand lassen das Urlaubsherz höher schlagen.
Chrissi
Auch wird die „Goldene Insel“, die sich im Süden, 14 Km vor Ierápetra befindet, the Golden Beach genannt. Der Legende nach soll hier bei Pärchen die heiraten möchten, die Ehe ewig halten.
Elafoníssi
Die Insel Elafoníssi liegt am südlichsten Punkt der Westküste, das Festland ist gesäumt von feinen weißen Stränden, während die Dünen in einem aparten rötlichen Ton schimmern. Das Wasser ist warm und flach. Seltene Strandhyazinthen und die Lilien stehen hier unter Naturschutz.
Paleochóra
Die Halbinsel Paleochóra im Südwesten Kretas verzeichnet 2 Strände, einen gepflegten Kieselstrand im Osten und im Westen den feinen Sandstrand. Hier lässt es sich in einer der Tavernen oder Bars und Cafés verweilen.