Rhodos Griechenland

holidaycheck.de - Hotels und Reisen mit Bewertung


Jahr für Jahr erliegen die Urlauber den Charme dieser Insel.
Vielleicht liegt es an den versteckten Badeorten mit langen, teilweise sandigen Strände,
dem bunten treiben auf den Märkten und Basaren oder an den zahlreichen Spuren der bewegten Vergangenheit.
Schnittpunkt der Kulturen einst, Treffpunkt von Sonnenhungrigen und Unternehmungslustigen aus aller Welt heute. 


Rhodos ist aufgrund seiner Lage an seiner Nord- und Westseite ein ideales Surfrevier mit durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten von vier bis sechs Beaufort. Auf der Westseite von Rhodos gibt es immer Wind und bietet besondere Bedingungen zum Kiten, Surfen und Windsurfen. Surfer können an den verschiedensten Stationen Surfbretter leihen, Surfmaterial kaufen oder Reparaturen durchführen lassen. Verschiedene gute Surfstationen sind in Ixia, Ialysos / Trianda, Fanes, Theologos und die Halbinsel Prasonisi, Rhodos Stadt mit der bekanntesten und größten Surfstation  O’Neill Surf-Center.


        



Ihre Lieblingshotels auf Rhodos

mit vielen Informationen und Bewertungen präsentieren wir Ihnen von
holidaycheck.de - Hotels und Reisen mit Bewertung



Hotel Lydia Maris

Luxuriöse Hotelanlage im Ferienort Kolymbia und ist umgeben von einer idyllischen Grünanlage. Zum Strand sind es ca. 200 m

Hotel Kalithea Mare Palace

Liegt in Kalithea, oberhalb einer idyllischen Buch, zum schönen, von Felsen durchsetzten Sand-/Kiesstrand sind es nur wenige Meter

Hotel Kalithea Horizon Royal

Oberhalb des Meeres gelegen, großes Sportangebot

Hotel Calypso Beach

Direkt am schönen, langen Sandstrand von Faliraki

Hotel Lindos Princess Beach

Ruhig und direkt am langen Sand-/Kiesstrand gelegen

Hotel Calypso Palace

Liegt an einem Hang mit schönen Panoramablick über Faliraki. Durch die Küstenstraße (Unterführung) und das Schwesterhotel Calypso Beach vom weitläufigen Strand getrennt

Hotel Kresten Palace

Etwas erhöht gelegen, mit wunderschönem Blick auf das Meer, eine idyllisch von Felsen umgebene Sand-/Kiesbadebucht liegt etwa 200 m entfernt

Hotel Atlantica Aegean Blue

Direkt am schönen Strand von Kalimbia

Hotel Lindos Imperial

Direkt am schönen Strand, mit schönem Wellnessbereich

Hotel Danae

das familiär geführte Hotel liegt etwa 150 Meter vom Sandstrand entfernt




holidaycheck.de - Hotels und Reisen mit Bewertung


Rhodos Stadt
Urlaub direkt im Herzen von Rhodos Stadt vermischt Strandurlaub, Kultur und Leben. Die Stadt liegt an der Nordspitze der Insel und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Der bekannteste Strand ist der Elli-Strand. Er liegt windgeschützter als der Weststrand und ist meist sehr überfüllt und hat Sand und Kies gemischt. Der Weststrand ist eher was für erfahrene Schwimmer, da hier etwas Strömung ist und der Wind stärker weht, dementsprechend gibt es hier hohe Wellen. Der Sand ist grob und kieselartig .Wer direkt in der Stadt ein Hotel bucht, der sollte auf jeden Fall nur das Frühstück nehmen, denn eine große Vielzahl an Tavernen und Restaurants befinden sich überall und bieten typisch griechisches Essen an. Sehr imposant ist der Mandraki-Hafen, Stadt Hafen. Hier ist Trubel und es liegen hier Ausflugsboote und Yachten. Frisch gefangener Fisch ist auf Rhodos ein Muss, ihn zu probieren. Kommt man in die Altstadt umgarnt den Besucher das mittelalterliche Flair der Straßen und Gebäude. Rings um die Altstadt ziert eine kolossale Mauer mit riesigen Torbögen die Stadt. Hier liegt auch die belebte Einkaufsstraße Odos Sokratous mit vielen Geschäften und Ständen. Schlendern sie durch die abgelegenen Gassen und bewundern die alte Architektur. Anschauen lohnt sich auf jeden Fall der Großmeisterpalast, die Johanniterfestung aus dem 14. Jahrhundert, außerdem ein Besuch des archäologischen Museums oder das Ritterviertel im nördlichen Teil der Altstadt. Der moderne Teil, die Neustadt bietet eine große Auswahl an Hotels, Pensionen. Lebhaft geht es auf den Straßen, in den Bars und Diskotheken bis in die frühen Morgenstunden zu.
 
Urlaubsorte und beliebte Strände von Rhodos

Kolymbia
Kolymbia liegt an der Ostküste und ist ein großes Ferienzentrum mit vielen Hotels und schönen Stränden. Der Ort ist beliebt bei deutschen Gästen und bei Familien mit Kindern. Kolymbia ist bekannt für seine Allee aus Eukalyptus- Bäumen, die mehrere hundert Meter lang ist und von der Hauptstraße zum Meer führt. Der Kolymbia Beach bietet sauberes klares Wasser, Sonnenschirme und Sonnenliegen laden zum faulenzen ein und wer Wassersport liebt, kann Banana Boot, Jetski oder Tretboot fahren. Aber auch Fahrrad fahren ist möglich, denn das ausgetrocknete Flussbett des Loutani ist ein  beliebter Tummelplatz bei Motocross-Fahrern.  Kolymbia eignet sich gut als Ausgangspunkt für Wanderungen in die Gebirge des Inselinneren, ein beliebtes Ziel ist das Tsambikakloster. Nicht weit entfernt liegt auch die Tsambia- Bucht mit einem der schönsten Sandstrände von Rhodos.

Faliraki
Der größte und bekannteste Ferienort auf Rhodos ist Faliraki. Er liest seinen Besuchern jeden Wunsch von den Augen ab und erfüllt diese natürlich auch. Große mehrstöckige Hotelanlagen, aber auch kleine familiäre Hotels und Pensionen bilden die Touristenhochburg. Der Flughafen ist in 20 bis 30 Minuten zu erreichen und Rhodos Stadt in 18 Km. Der Faliraki Beach ist ein langer Sandstrand und bietet ein riesiges Angebot an Wassersport an.       
Bungee-Jumping, Paragliding, Surfen, Wasser- und Jet Ski und der Verleih von Tret-, Segel- und Ruderbooten sind möglich. Das Wasser ist sauber und ist ideal für Kinder. Wer es etwas ruhiger mag, der läuft ein Stück und begibt sich an die Anthony Quinn Bay, deren Riffe tolle Schnorchel Möglichkeiten bieten. Badeschuhe sollten hier mitgenommen werden. Der Ferienort bietet eine Vielzahl an Einkaufsgeschäften, Bars, Restaurants, Diskotheken und Cafés. Laute Musik am Abend und singende Touristen sind hier keine Seltenheit. Romantischer geht es an dem kleinen Hafen zu, wo kleine Fischerboote liegen und eine angenehme Atmosphäre in der Luft liegt. Von Faliraki aus werden viele Ausflüge angeboten nach Rhodos Stadt, zur Akropolis von Lindos oder den Wasser Park, der zu den größten Wasserparks Europas zählt. Faliraki hat außerdem ein hochmodernes Bowlingcenter sowie ein vollklimatisiertes Sport- und Spaßzentrum.
Ladiko-Bay
Der Ladiko Strand liegt etwas abseits von Faliriki, aber ist sehr idyllisch zwischen Felsen gelegen.

Afandou
Ist ein kleiner ruhiger Ort mit kleineren Hotels und einem Kieselstrand. Afandou verzeichnet den einzigen Golfplatz der Insel
Die Bucht von Afandou zählt zu den größeren zusammenhängenden Strandabschnitten auf Rhodos. Eine Straße führt direkt am angrenzenden Strand entlang, so dass man dort sehr gut mit dem Auto parken kann. Für das leibliche Wohl finden sich hier einige Tavernen und kleinere Imbissbuden. Besonders einladend wirkt das weitläufige Arial allerdings nicht. Die sportliche Klientel findet hier den einzigen Golfplatz der Insel.

Archangelos
Ist das größte Dorf der Insel und ist eher urig mit ein paar kleinen Hotels und Pensionen.

Lindos-Bay – Lindos
Lindos ist berühmt durch die Akropolis und das schönste Dorf von Rhodos. Kleine, weiße, würfelförmige Häuschen zieren das Dorf. Unterhalb befindet sich ein wunderschöner Naturhafen und über dem Dorf erhebt sich eine imposante Festung. Der Aufstieg über die Treppenstufen zum Akropolis ist auf jeden Fall lohnenswert. Die Landschaft um Lindos ist geprägt von kargen Felsformationen, aber auch einsamen Buchten, wie der Lindos-Bay. Sonnenschirme und Liegen laden ein zum Sonnenbaden. Etwas weiter Richtung Süden befindet sich der Staffila-Beach. Ein kieseliger Strand mit einem Wassersportcenter.      

Trianta Bay
Trianta Bay oder Triánda liegt südlich von Rhodos-Stadt. Die Urlaubsregion  besteht aus den drei Orten Ialyssós, Ixía und Kremasti.  Viele große Hotels stehen hier direkt an den langen Sandstränden.
Die Trianta Bay ist beliebt bei Surfern und Windsurfern. Hier befinden sich Surfstationen an denen man sich sein Equipment leihen kann. Der auflandige Wind bietet die besten Bedingungen.
Sehenswert ist in Ialyssós die zentrale Pfarrkirche Kímissis tís Theotókou mit byzantinisch anmutenden Fresken und einem aus Meerkieseln angelegten Mosaik im Vorhof. Ansonsten ist der Ort vor allen Dingen auf die Bedürfnisse seiner Besucher zugeschnitten. Shopping Center, Tavernen und mehrere Bars, die zum ausgehen einladen, bestimmen neben den Hotels das Bild. Der lokale Strand gehört sicherlich nicht zu den schönsten der Insel, ist jedoch bei Windsurfern aufgrund seiner auflandigen Winde sehr beliebt. In Ixiá und Ialyssós findet man daher auch jeweils zwei Surfstationen. Die Strände sind nicht so schön, deshalb empfiehlt es sich Badeschuhe an zu ziehen. Der etwas westlich gelegene Ort Kremastí ist etwas ruhiger und nicht so voll von Bars und Diskotheken. Einziges Manko ist die Einflugschneise der Flugzeuge.

Kalithéa
Kalithéa ist bekannt zum einen für seine Thermen mit heißen und heilenden Quellen und der langen Hotelzone entlang der Küstenstraße. Kalithea liegt im Nordosten von Rhodos zwischen Rhodos Stadt und Faliraki. Hier befinden sich Hotels der unterschiedlichen Sternekategorie, sowie Geschäfte und Restaurants. Der Ort gehört zu den eher ruhigeren Urlaubsgebieten und ist bei Tauchern, wegen der guten Tauchreviere sehr beliebt. Es befinden sich zwei Tauchschulen im Ort. Das Tauchrevier bietet neben Unterwasser Flora und  Fauna vor allem eine aufregende Höhlenlandschaft. Die Strände befinden sich in mehreren windgeschützten Buchten. In der Nähe von Kalithea befindet sich das berühmte Rhodos Gold, die größte Goldschmiede und Schmuckausstellung in Griechenland. Ein Ausflug zum mittelalterlichen Kloster Filerimos und in das weltberühmte grüne Schmetterling Tal  Petaloudes ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Wer es fern ab die Touristengebiete etwas ruhiger mag, für den hat Rhodos noch ein paar kleine Strände zu Verfügung. Der Vlicha-Beach befindet sich 4 Kilometer von Lindos entfernt, welcher auch für Kinder gut eignet. Der Agathi-Beach liegt an der Ostküste bei Chariki. Er ist windgeschützt, hat einen schönen Sand und geht flach ins Meer hinein. Liegen und Sonnenschirme laden zum Erholen ein und die kleinen Tavernen sorgen für das leibliche Wohl. Mietet man sich ein Auto, sollte man den Tsambika-Beach besuchen, der Sand ist fein und goldgelb, flaches Wasser, Liegen und Sonnenschirme können geliehen werden.